09621 1755092  Die Anzeige © by MANFRED GEBHARDT MEDIENHAUS AMBERG, HAUERSTRASSE 24, 92224 AMBER

NABU - Naturerlebnis Garten

Sie sind hier: Die Anzeige » Die Anzeige | Aktuelle Trends . Neueste Infos . Beste Tipps » Technik & Energie & Umwelt » NABU

Grauer Vorstands-Look oder J.Lo-Optik? Weiterlesen


medi: Überzeugende 360-Grad-Kommunikation Weiterlesen


ANZEIGE
Freigeist


Für SKOTTI, den ersten zerlegbaren Gasgrill der Welt, gibt es jetzt ein mul-
tifunktionales Add-on
Weiterlesen


Fit für die Zukunft Weiterlesen


Leicht und schnell: Sommergenuss mit europäischem Lammfleisch Weiterlesen


ANZEIGE



HORWINbringt Hightech-E-Roller EK3 als Alltags-
begleiter Ende Juli auf den MarktWeiterlesen



ANZEIGE


KERNenergie eröffnet am 1. Juli neuen Store mit gläserner Choco-
laterie in Hamburg
Weiterlesen


ANZEIGE


Aktuelle Nachrichten aus der Wirtschaft & Verbrauchertipps -


So wird der Urlaub im Garten
zum Naturerlebnis
Tipps für Ferienspaß und Erholung im "grünen Wohnzimmer"

Berlin (ots|mg) - Wegen Corona sind die Möglichkeiten für Urlaubsreisen in diesem Sommer eingeschränkt. Doch Erholung und schöne Ferienerlebnisse sind auch im eigenen Garten möglich - mit einem Urlaub im "grünen Wohnzimmer" schont man außerdem das Klima. Der NABU gibt Tipps dafür.

"Wie wäre es, den Urlaub zu nutzen, um den eige-
nen Garten noch naturfreundlicher zu gestalten?", schlägt Rottleb vor. So kann ein Beet mit abend-
und nachtblühenden Pflanzen wie Nachtviole und Jelängerjelieber angelegt werden, um bedrohten Fledermäusen zu helfen, genug Nahrung zu finden. "Diese sind auf nachtaktive Insekten angewiesen, die von diesen Pflanzen leben", sagt Rottleb. "Im abendlichen Garten Fledermäuse bei ihren Flug-
künsten zu beobachten kann auch ein tolles Fe-
rienerlebnis für Kinder sein." Oder man legt einen kleinen Gartenteich an, um Fröschen, Kröten und Molchen Lebensraum zu bieten. Welches Projekt man auch umsetzt - im Naturgarten zwischen brummenden Hummeln, singenden Vögeln und duftenden Blüten kommt garantiert Urlaubsstimmung auf.

.

Mehr Infos: www.NABU.de/gartenvielfalt

Torffreien Gärtnern: www.NABU.de/torffrei

Grillen: www.NABU.de/grilltipps

Igelhaus bauen: www.NABU.de/igelhaus

Insektenhotel bauen: www.NABU.de/insektenhotel

Fledermausfreundlicher Garten: www.NABU.de/fledermausgarten

Gartenteich: www.NABU.de/gartenteich

.
"Wo die Natur intakt ist und sich Tiere wohlfühlen, geht es auch uns Menschen gut", sagt NABU-Gar-
tenexpertin Marja Rottleb. "Ein naturnaher, blü-
hender und duftender Garten ist genau richtig, um sich vom stressigen Alltag zu erholen." We-
sentlich für einen solchen Garten sind der Ver-
zicht auf Kunstdünger, Pestizide und torfhaltige Blumenerde. Obstbäume, heimische Sträucher und Stauden sollten dagegen vorhanden sein.
Sie bieten Vögeln und Insekten Nahrung und Lebensraum.

"Der Garten kann ein Ort für kleine Abenteuer sein. Gerade Kinder können hier viel über die heimische Tier- und Pflanzenwelt lernen, zum Beispiel Wildbienen und Schmetterlinge beob-
achten", so Rottleb. Beim Bestimmen von In-
sekten und Gartenvögeln helfen die kosten-
losen Apps NABU Insektenwelt und NABU Vo-
gelwelt unter www.NABU.de/apps . Kleine Gär-
tner machen auch gern beim Bau eines Igelhau-
ses oder eines Insektenhotels mit. Sie erfahren dabei, wie Tiere leben und wie man sie schützen kann. Tipps und Bauanleitungen dazu stellt der NABU unter www.NABU.de/igelhaus und www.NABU.de/insektenhotel zur Verfügung.

Jetzt im Sommer reifen im Garten Gemüse und Obst. Rottleb: "Frischer Salat aus dem Beet und sonnenreife Tomaten sind ein ganz besonderer Genuss." Die Ernte kommt beim Grillabend direkt auf den Gartentisch. Tipps zum umweltscho-
nenden Grillen gibt es unter www.NABU.de/
grilltipps
.

m.


Neue Infos 99 aus dem Manfred Gebhardt MedienHaus Amberg | 99 weil 1999 web & type zerstört wurde siehe Die Anzeige Weiden | Pressemitteilung senden per E-Mail

Bulgarien: Sonnenstrand - Natur und Meer an einem Ort Weiterlesen




ANZEIGE www.baur.de

FRISEURE in Deutschland meistern
COVID-19-Neustart Weiterlesen

Die Blühkraft von Rosen kann durch die Gabe von mineralreichem Vulkangesteins-
mehl gefördert werden. Foto: djd/BIOLIT Vulkangesteinsmehl

Giftfrei gärtnern
mit Gesteinsmehl
Auf natürliche Weise die Pflanzen im Garten stärken

Amberg (djd|mg) - Ein Nährstoffmangel im Boden ist oft der Grund dafür, dass viele Pflanzen sich nicht gut entwickeln und anfällig für Schädlinge werden. Hobbygärtner sollten daher den Garten-
boden regelmäßig mit Nährstoffen versorgen. Dafür eignet sich unter anderem Steinmehl - et-
wa das Vulkangesteinsmehl Biolit. "Das sehr fein gemahlene Pulver gibt dem Boden verbrauchte Mineralien zurück und stärkt die Abwehrkraft der Pflanzen, sodass unter anderem Engerlinge oder der gefürchtete Buchsbaumzünsler keine Chance mehr haben", erklärt Peter Gockel vom Hartstein-
werk Kitzbühel. Pflanzen, die mit einem Gemisch aus 20 Gramm Vulkangesteinsmehl in zehn Liter Wasser eingesprüht werden, sind zudem wider-
standsfähiger gegen Pilzsporen. Unter www.
biolit-natur.com
findet man Bezugsquellen.



20 Jahre Zerstörungswahn: mehr


Guck mal! TVNOW erweitert Angebot
ab dem 13. Juli 2020
um Family- und Kids-Bereich mit bekannten Kinderhelden und erster Eigenproduktion "Ninja Warrior Germany Kids" Weiterlesen