09621 1755092  Die Anzeige © by MANFRED GEBHARDT MEDIENHAUS AMBERG, HAUERSTRASSE 24, 92224 AMBERG | Zweiklick-Website

Veste Heldburg

Sie sind hier: Die Anzeige - Das Original » Kultur » Veste Heldburg

Spezielle Lasuren sorgen für den edlen Silberschimmer WEiterlesen


Viel Platz zum Entspannen:
Die Farbtupfer der blühenden Pflanzen und bequeme Sitzgelegenheiten bringen Atmosphäre in den Garten. Foto: djd/
GD Holz/www.photostudio3.de mehr



ANZEIGE


Oliver Kahn ist zurück auf der Paulaner Bank - die 0,0% steht Weiterlesen
Bild: obs/Paulaner Brauerei/Paulaner Brauerei Gruppe



ANZEIGE


"Sport fürs Wohnzimmer": Mitmach-Übungen für zu Hause - Neue Sendereihe für Senioren - präsentiert von der BKK Pfalz Weiterlesen


ANZEIGE



Grauer Vorstands-Look oder J.Lo-Optik? Weiterlesen


ANZEIGE
Freigeist

Kulturtipps aus dem MedienHaus Amberg - auch während der Pandemie


Der Burghof der Veste Heldburg mit Blick auf das Wandgemälde mit dem Heiligen Georg. Foto: djd/
Deutsches Burgmuseum/Björn Chilian

Eine Reise ins Mittelalter
Die faszinierende Welt der Burgen und des Mittelalters erwacht zum Leben

Amberg (djd|mg) - Sprichwörtliche Redens-
arten sind bis heute fester Bestandteil unseres täglichen Sprachgebrauchs. So besitzt jemand ein stattliches Vermögen und ist "steinreich" oder er ist auf den "Hund gekommen" und ist pleite. Dass viele Sprichwörter und Redewen-
dungen ihre Wurzeln im Mittelalter haben,
ist uns genauso wie das Wissen um ihre ur-
sprünglichen Bedeutungen aber meist ab-
handengekommen. Interessante Details und

Zu den Hauptexponaten zählt die Inszenierung zweier kämpfender Ritter mit originalen Rüstungen (Deutsches Historisches Museum). Foto: djd/Deutsches Burgmuseum/Björn Chilian

vergnügliche Anekdoten rund um die prägnanten Aus-
sagen aus vergangenen Zeiten präsentiert ab Pfingsten eine Ausstellung im Deutschen Burgenmuseum auf der Veste Heldburg, der sogenannten "Fränkischen Leuch-
te". So erfahren BesucherInnen, weshalb man "stein-
reich" sein muss, um nicht "auf den Hund zu kommen". Bis Anfang nächstes Jahr lädt die Burg damit zu einer sprichwörtlichen Reise ins Mittelalter ein. Nähere Infor-
mationen zu dieser und anderen Veranstaltungen gibt es unter www.deutschesburgenmuseum.de oder auf der Facebook-Seite des Museums.

So lebte man auf der Burg

16 Räume mit über 350 Ausstellungsstücken sowie Modelle und Multimediapräsentationen zeigen zudem anschaulich, welche vielfältigen Funktionen die steinernen Trutzbauten über die Jahrhunderte hatten. Das europaweit einzigartige Museum gibt ebenso Aufschluss darüber, wie die Menschen hier zwischen Krieg und Frieden ihren Alltag verbrachten. Originale Waffen, Rüstungsteile, archäologische Funde wie Pfeilspitzen und besondere Objekte wie eine mittelalterliche Sturmwand präsentieren beispielsweise das Thema Belage-
rung und Verteidigung. Der Rundgang durch die Räume im Obergeschoss gewährt Einblicke in eine adlige Kammer und in das Alltagsleben in der Stube der Burgherren sowie im festlich hergerichteten Saal. Auch das Leben, Lernen und Spielen von Kindern innerhalb der Burgmauern wird beleuchtet.

Der Scherensessel (Germanisches Nationalmuseum) galt wegen seiner Arm- und Rückenlehne als vornehme Sitzgelegenheit. Foto: djd/Deutsches Burgmuseum/
Björn Chilian

Königliche Aussichten

Ab April 2021 wird es auf der Veste Heldburg mit der Ausstellung "Max Schultze. Apostel für die Schönheit" königlich. Max Schultze plante für König Ludwig II. von Bayern Burgschloss Fal-
kenstein nahe Pfronten im Allgäu. Das Baupro-
jekt, eines der letzten des sogenannten Mär-
chenkönigs, ist ein Paradebeispiel für den Bur-
genbau im 19. Jahrhundert. Interessant ist zudem das Verhältnis zwischen dem selbstbewussten Architekten und dem exzentrischen Bayernkönig, der Max Schultze dazu brachte, die Pläne immer wieder neu zu zeichnen und als Gemälde oder Aquarelle auszuführen. Die dabei entstandenen Arbeiten sind Kunstwerke für sich, die das Burg-
schloss zum Leben erwecken. Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg und der Städtischen Galerie im Leeren Beutel Regensburg sowie Museen der Stadt Regensburg.

Inszenierung Mythos Burg mit Nachbau der Artustafel. Foto: djd/Deutsches Burgmuseum/Björn Chilian

Das Kastenbett (Germanisches Nationalmuseum) mit Himmel war in der Regel dem Burgherren vorbehalten. Foto: djd/Deutsches Burgmuseum/Björn Chilian

.


ANZEIGE - VANGRAAF



Eine Reise ins Mittelalter - Die faszinierende Welt der Burgen und des Mittel-
alters erwacht zum Leben Weiterlesen


Gesunde Verdauung: Was bei Bauchbeschwerden hilft
Magazin Reader's Digest zeigt in seiner August-Ausgabe, wie man die häufigsten Beschwerden einschätzt, lindert und ihnen vorbeugt Weiterlesen



ANZEIGEN


Bis zu 200€ Technik-Rabatt in der Dell Mega Woche - Jetzt Monitore & Notebooks günstiger kaufen
Running 300x250
www.baur.de
300x250_Garten


Bulgarien: Sonnenstrand - Natur und Meer an einem Ort Weiterlesen

KERNenergie eröffnet am 1. Juli neuen Store mit gläserner Choco-
laterie in Hamburg
Weiterlesen



Dekorativer Start in die Selbstständigkeit - Raumausstatter haben attraktive Möglichkeiten als Franchisenehmer Weiterlesen

Wirtschaftsnachrichten und Verbrauchertipps aus der WR-O | WIrtschaftsRedaktion Oberpfalz, Amberg | Inhalt

57.623 Seitenaufrufe im Juli 2020